Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernhelfer

Anbieter und Vertragspartner:

Lernhelfer ist ein Angebot der Duden Learnattack GmbH unter www.lernhelfer.de im Folgenden „Lernhelfer“ genannt.

 

Duden Learnattack GmbH

Mecklenburgische Straße 53
14197 Berlin
Geschäftsführung: Björn Hoffmann, Julia Reinking
Hauptsitz der Gesellschaft: Berlin
Handelsregister: Amtsgericht Berlin, HRB-Nummer 159158 B
Telefon: +49 (0) 30 2084 996 40
E-Mail: info(at)learnattack.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 813347213

 


§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

  1. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle auf www.lernhelfer.de (im Folgenden: „Lernhelfer“) angebotenen Leistungen.

  2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen uns, der Duden Learnattack GmbH (im Folgenden: „Verlag“ oder „wir“) und Ihnen, dem Nutzer von Lernhelfer (im Folgenden: „Sie“), gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  3. Es gelten die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen AGB. Der Verlag kann die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit aktualisieren oder ändern. Die aktuelle Version der Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit unter AGB einsehen.

  4. Für die nachträgliche Änderung der AGB im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses gilt: Der Verlag wird Sie rechtzeitig über die geplante Änderung informieren. Wenn der Nutzer nicht innerhalb von 4 Wochen der Änderung widerspricht, gilt dies als Zustimmung zu den geänderten AGB. Der Verlag wird bei der Mitteilung der geplanten Änderungen auf diese Folge des Schweigens für den Nutzer besonders hinweisen. Falls Sie der Änderung der AGB widersprechen, ist der Verlag zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

  5. Entgegenstehende sowie abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender und/oder von den nachfolgenden Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen die Lieferung und Leistung vorbehaltlos ausführen.

§ 2 Beschreibung der Webserviceleistungen

  1. Der Verlag bietet auf www.lernhelfer.de kostenfreie Webserviceleistungen, insbesondere ein Schülerlexikon, zur Unterstützung des Lernens an und stellt diese zur Nutzung über das Internet als Webapplikation bereit. 

  2. Das Angebot ist für die persönliche Nutzung und nicht für die Nutzung zu Geschäftszwecken vorgesehen. Sie dürfen die Serviceleistungen nur zu solchen Zwecken nutzen, die durch diese Servicebedingungen und jegliche anwendbaren Gesetze, Rechtsvorschriften oder in der zuständigen Gerichtsbarkeit allgemein anerkannten Gepflogenheiten gestattet sind.

  3. Die Webserviceleistungen oder Teile davon sind in deutscher Sprache und möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar. Der Verlag übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Webserviceleistungen oder Teile davon für eine bestimmte Region geeignet sind.

  4. Der Verlag behält sich das Recht vor, die Webserviceleistungen (oder Teile davon) jederzeit und ohne Vorankündigung vorübergehend oder permanent zu ändern, zu aktualisieren, zu modifizieren oder einzustellen. Aus diesem Zusammenhang kann kein Anspruch gegenüber dem Verlag abgeleitet werden.

  5. Bei einer wesentlichen Änderung haben Sie das Recht zur außerordentlichen Kündigung.

§ 3 Voraussetzungen der Nutzung

Es ist für die Nutzung des Angebots erforderlich, dass Sie über einen Internetzugang (DSL oder vergleichbar) sowie ein internetfähiges Endgerät verfügen. Es ist allein Ihre Verantwortung, diese Voraussetzungen zu schaffen.

§ 4 Nutzung der Webserviceleistungen und Mitgliedschaft Lernhelfer

Es werden folgende Formen der Nutzung der Webserviceleistungen angeboten:

  • Besucher der Website können die Inhalte von Lernhelfer abrufen und die Inhalte im Volltext durchsuchen.
  • Es erfolgen ausgesuchte direkte oder indirekte Weiterleitungen zum Hauptangebot des Anbieters: https://learnattack.de.
  • Ein Login/ einen Account gibt es auf Lernhelfer nicht.

§ 5 Nutzungsrechte an digitalen Inhalten

  1. Die Webserviceleistungen von Lernhelfer als Ganzes oder in Teilen unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Für die digitalen Inhalte erteilt der Verlag Ihnen ein einfaches, nicht übertragbares Recht zur Nutzung der digitalen Inhalte für den privaten Gebrauch. Sie dürfen die digitalen Inhalte unter Einhaltung der Nutzungsbedingungen nur zum privaten Gebrauch kopieren und speichern. Sie versichern und stimmen zu, dass Sie die Webserviceleistungen oder Teile davon nicht zum Weitervertrieb der digitalen Inhalte oder zu sonstigen Zwecken nutzen werden. Sie verpflichten sich, bei der Nutzung der Webserviceleistungen und deren Inhalte die Urheberrechte nicht zu verletzten und alle anwendbaren Gesetze zu beachten.

  2. Sie verpflichten sich weiterhin, die Webserviceleistungen, Teile oder Inhalte davon nicht weiterzuverbreiten, zu übermitteln, abzutreten, zu verkaufen, auszustrahlen, zu vermieten, zu teilen, zu verleihen, zu lizenzieren oder in sonstiger Weise zu übertragen oder zu nutzen, es sei denn, dies wird Ihnen ausdrücklich durch den Verlag erlaubt.

§ 6 Mitwirkungspflichten und Ihr Verhalten

  1. Sie sind verpflichtet, bei der Nutzung der Lernhelfer-Webserviceleistungen alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu beachten.

  2. Sie stellen für die Nutzung der Webserviceleistungen in alleiniger Verantwortung und auf eigene Kosten einen leistungsfähigen Internetanschluss und eine geeignete Hardware- und Betriebssystemumgebung bereit.

  3. Sie dürfen weder Software noch andere Techniken oder Verfahren im Zusammenhang mit der Nutzung der Lernhelfer-Webserviceleistungen verwenden, die geeignet sind, den Betrieb, die Sicherheit und die Verfügbarkeit der Serviceleistungen und deren Plattform zu beeinträchtigen.

§ 8 Gewährleistung und Haftung

  1. Soweit nachfolgend nicht anderweitig geregelt, haften wir für Sach- und Rechtsmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Waren zwölf Monate. Die Verjährungsfrist beginnt mit der Ablieferung der Ware.

  2. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern wesentliche Pflichten, d. h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen, verletzt werden. Bei Verletzung solcher Pflichten ist die Haftung von uns auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des jeweiligen Vertrages typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung einer Garantie oder aus der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie einer zwingenden gesetzlichen Haftung für Produktfehler. Die Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Verlages ist im gleichen Umfang ausgeschlossen wie die Haftung des Verlages.

  3. Für die permanente elektronische Verfügbarkeit der elektronischen Produkte übernimmt der Verlag keine Gewährleistung und Haftung, da es aufgrund von technischen Erfordernissen zu Einschränkungen kommen kann. Störungen der Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der Verlag nicht zu vertreten hat und die ihre Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, führen nicht zu einem Anspruch auf Schadensersatz wegen der Nichtverfügbarkeit.

§ 9 Geheimnisschutz und Datenschutz

  1. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung unter.

§ 10 Schlussbestimmung

  1. Auf Verträge zwischen dem Verlag und Ihnen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Wenn Sie Verbraucher sind und Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in einem anderen EU-Mitgliedstaat haben, bleiben die zwingenden Verbraucherschutz-Bestimmungen des Landes Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes anwendbar.

  2. Ist der Vertragspartner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand Berlin. Der Verlag ist jedoch berechtigt, am Sitz des Vertragspartners zu klagen.

Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, sich für die Beilegung ihrer Streitigkeiten an die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V., Straßburger Straße 8, 77649 Kehl, https://www.verbraucher-schlichter.de zu wenden. In Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtung aus § 37 des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG) weisen wir die daraufhin, dass wir weder verpflichtet, noch bereit sind, an alternativen Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

Stand: Oktober 2019

AGB bis 30.9.2019 (Bibliographisches Institut)

Einloggen