Verketten von Funktionen

Die Verkettung f ( g ( x ) ) ist definiert für alle x, für welche die Funktionswerte von g (also g ( x ) ) zum Definitionsbereich von f gehören.
Eine Verkettung von Funktionen ist nur dann möglich, wenn die Schnittmenge aus dem Definitionsbereich der äußeren Funktion und dem Wertebereich der inneren Funktion nicht leer ist.

Es ist möglich, eine Verkettung von mehr als zwei Funktionen zu bilden. So besteht z.B. die Dreifachverkettung f g h darin, unter Beachtung der Voraussetzungen erst h, dann g und danach f anzuwenden:
f g h = f ( g ( h ( x ) ) )

Analog kann man mit beliebig vielen Funktionen (wiederum unter Beachtung der Voraussetzungen) verfahren.

  • Beispiel: Es sind die beiden möglichen Verkettungen der folgenden Funktionen zu bestimmen:
    f : [ 0 ; 8 ] , f ( x ) = 5 x 10 g : 0 0 , g ( x ) = x

1. Teil der Lösung:
f g = f ( g ( x ) )

Es ist W g = 0 [ 0 ; 8 ] = D f , aber W g D f = 0 [ 0 ; 8 ] = [ 0 ; 8 ] 0 ; d.h., wir müssen zunächst den Definitionsbereich von g so einschränken, dass g ( x ) [ 0 ; 8 ] , also 0 g ( x ) 8 0 x 8 x 64.

Dann erhalten wir:
f g = f ( g ( x ) ) = 5 x 10, x [ 0 ; 64 ]

2. Teil der Lösung:
g f = g ( f ( x ) )

Es ist W f = 0 = D g , aber W f D g = 0 = 0 0 ; d.h., wir müssen zunächst den Definitionsbereich [ 0 ; 8 ] von f so einschränken, dass f ( x ) 0 , also f ( x ) 0 5 x 10 0 5 x 10 x 2  und  x 8.

Dann erhalten wir:
g f = g ( f ( x ) ) = 5 x 10 , x [ 2 ; 8 ]

Wichtig: Es ist f g g f , d.h., bei der Verkettung von Funktionen ist die Reihenfolge zu beachten.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lexikon Share
Mathe Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft

Einloggen