Phönizien

Für die Entwicklung der Schrift in Phönizien (Phönikien) ist ein kurzer historischer Rückblick auf dieses Volk von Interesse. Entstand doch hier um 1000 v.Chr. die phönizische Schrift, deren Zeichen von den Griechen übernommen wurden.

Entstehung des phönizischen Reichs

Phönizien, griechisch Purpurland, war im Altertum die Bezeichnung für die Küstenlandschaft Syriens etwa zwischen dem Berg Karmel im Süden und dem Fluss Eleutheros im Norden. Das Hinterland grenzte an Libanon und das Galiläische Gebirge.
Gegen Ende des 3. Jahrtausends v.Chr. waren die Phönizier, ein semitisches Volk, in die syrische Küstenlandschaft eingewandert. Sie gründeten mehrere Stadtstaaten, die jeweils politisch selbstständig waren und einem König unterstanden.
Nach dem Zusammenbruch der kretisch-mykenischen Herrschaft um 1200 v.Chr. übernahmen die Phönizier den Mittelmeerhandel.

Entwicklung des Handels

Wichtige Ausfuhrgüter waren Glaswaren, purpurgefärbte Gewebe, fabrikmäßig hergestellte Metallarbeiten unter Zuhilfenahme mesopotamischer, ägyptischer und kleinasiatischer Motive. Es entfaltete sich ein blühender Seehandel. Ab dem 11. Jahrhundert v.Chr. legten die Phönizier Handelskolonien auf Zypern, Rhodos, Kreta und weiteren griechischen Ägäisinseln, in Nordafrika (Utika, Karthago), auf Sizilien, Sardinien, den Balearen sowie beiderseits der Straße von Gibraltar an. Ende des 8./7. Jahrhunderts gliederten sie Assyrien und im 6. Jahrhundert Persien ein.
Mit ihren weitreichenden Handelsbeziehungen wirkten so die Phönizier als Kulturvermittler zwischen dem Orient, Afrika und der Mittelmeerwelt.
Sie entwickelten keine eigenständige Kultur, nahmen aber ägyptische, ägäische, assyrisch-babylonische und später hellenistische Kultureinflüsse auf. In diesem Zusammenhang spricht man von einer Mischkultur.
Besonders die ausgedehnte Handelstätigkeit machte eine einfachere und schnell erlernbare sowie schreibbare Schrift nötig. So entwickelten die Phönizier etwa um 1000 v.Chr. die phönizische Silben- oder Konsonantenschrift, die später von den Griechen übernommen wurde.

Niedergang Phöniziens

ALEXANDER DER GROSSE konnte die Phönizier 333/332 v.Chr. unterwerfen. POMPEJUS eroberte Phönizien völlig, sodass es zur römischen Provinz Syria wurde (64 v.Chr.).

Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten: Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen