Stoffwechselwege

Stoffwechselvorgänge, die der Freisetzung chemischer Energie dienen, bezeichnet man als Energiestoffwechsel. Unter Baustoffwechsel versteht man die Stoffwechselreaktionen, die zum Auf- und Abbau von Zellstrukturen führen.

Alle chemischen Reaktionen in Organismen bezeichnet man als Stoffwechsel (Metabolismus). Beim abbauenden Stoffwechsel werden komplexe organische Verbindungen wie Kohlenhydrate, Proteine und Lipide in einfachere Verbindungen zerlegt. Diesen Vorgang nennt man auch Katabolismus oder Dissimilation. Dazu gehören die Zellatmung und die verschiedenen Gärungen. Dabei wird Energie freigesetzt.

Beim aufbauenden Stoffwechsel (Anabolismus, Assimilation) werden aus einfachen energiearmen Stoffen komplizierte energiereiche Verbindungen aufgebaut. Die zum Aufbau erforderliche Energie entstammt entweder der Dissimilation oder aus Quellen außerhalb des Organismus (z. B. der Sonne [Fotosynthese] oder anorganischer chemischer Verbindungen).

Stoff- und Energiewechselprozesse

Stoff- und Energiewechselprozesse

Lexikon Share
Biologie Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen