Evolutionsfaktoren

Evolutionsfaktoren beeinflussen die Entwicklung

Die Evolution ist in ihrem Verlauf nicht vorherbestimmt. Vielmehr ist dieser Verlauf abhängig von der Wechselwirkung zwischen den Umweltbedingungen und den Lebewesen. Nicht alle Umwelteinflüsse sind dabei aber für den Verlauf der Evolution wesentlich. Man fasst die wirksamen Einflüsse als Evolutionsfaktoren zusammen. Ihre Wirkung führt dann zu verschiedenen Erscheinungen, die zu bestimmten Evolutionsrichtungen zusammengefasst werden.
Wesentliche Evolutionsfaktoren sind Mutation, natürliche Auslese (Selektion), Neukombinationen von Erbanlagen und Isolation.

Zusammenwirken der Evolutionsfaktoren

Durch Auslese (Selektion) werden ungünstige Genkombinationen bezüglich der vorherrschenden Umweltbedingungen nicht gefördert. Dass heißt, die Individuen entwickeln sich schlecht und haben keinen Fortpflanzungserfolg. Die Selektion setzt primär am Phänotyp, also an dem äußeren Erscheinungsbild eines Individuums an und gibt die Richtung der folgenden Evolution an.
Individuen mit günstigen Genkombinationen werden dagegen durch Auslese in ihrer Entwicklung und Fortpflanzung gefördert. Dabei ist der unterschiedliche Fortpflanzungserfolg (Fitness) immer in Bezug zu den gegenwärtigen Umweltbedingungen zu sehen. Der Begriff Fitness beinhaltet die Tauglichkeit eines Lebewesens, die messbar anhand der überlebenden Nachkommen ist.
Während die Evolutionsfaktoren Mutation und Neukombination zufällig genetische Vielfalt erzeugen, wirkt die Auslese als Evolutionsfaktor also richtend auf die Auswahl der Individuen. Diese Auswahl bezieht sich bei vorherrschenden Umweltbedingungen auf die Angepasstheit von Individuen und umgekehrt bei sich verändernden Umweltbedingungen auf die Anpassungsfähigkeit von Individuen.

Durch die künstliche Auslese des Menschen werden Züchtungen erzielt. Es werden also nur bestimmte Lebewesen für die Erzeugung von Nachkommen ausgewählt. Die anderen, mit „schlechteren“ Qualitäten, werden von der Fortpflanzung ausgeschlossen und können so ihre Gene nicht weitergeben.

Evolutionsfaktoren

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten!Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen