Naturwissenschaften

Die Naturwissenschaften beschäftigen sich mit jeweils ausgewählten Teilbereichen der lebenden oder der nicht lebenden Natur. Im Laufe der historischen Entwicklung haben sich als die wichtigsten naturwissenschaftlichen Disziplinen die Astronomie, die Biologie, die Chemie, die Physik und die physische Geografie herausgebildet.

Ziel jeder Naturwissenschaft ist es,

  • in der Natur Zusammenhänge und Gesetze zu erkennen,
  • mithilfe der gewonnenen Erkenntnisse Erscheinungen und Vorgänge erklären und voraussagen zu können,
  • die gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen, um das Leben der Menschen sicherer und angenehmer zu machen.

Erkenntnisse der Naturwissenschaften können aber auch missbraucht werden, z. B. zur Entwicklung von Massenvernichtungswaffen.

Im Unterschied zu den Naturwissenschaften beschäftigen sich die Geisteswissenschaften mit der historisch-gesellschaftlichen Entwicklung des Menschen. Zu ihnen gehören solche Disziplinen wie Geschichte, Philosophie, Psychologie, Soziologie oder Sprachwissenschaft.

Traditionelle naturwissenschaftliche Disziplinen

Im Laufe der historischen Entwicklung haben sich als die wichtigsten naturwissenschaftlichen Disziplinen entwickelt:

  • die Astronomie, die Erscheinungen im Weltall, u. a. die Bewegung und Entwicklung von Monden, Planeten und Planetensystemen sowie von Sternen, untersucht,
  • die Biologie, die sich mit Erscheinungen des Lebens von Pflanzen, Tieren und Menschen, seiner Entstehung, seinen Gesetzmäßigkeiten, Erscheinungsformen und Entwicklungen beschäftigt,
  • die Chemie, die Erscheinungen untersucht, die mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen durch chemische Reaktionen verbunden sind,
  • die Physik, die sich mit grundlegenden Erscheinungen und Gesetzen unserer natürlichen Umwelt (Bewegung von Körpern, Kräfte, akustische Erscheinungen, mit Temperatur und Wärme verbundene Erscheinungen, mit elektrischen und optischen Erscheinungen, mit dem atomaren Aufbau der Stoffe und mit Energie) beschäftigt,
  • die physische Geografie, die u. a. Wechselbeziehungen zwischen der Lufthülle, der Gesteinshülle, der Wasserhülle und Lebewesen in der Nähe der Erdoberfläche untersucht.
Der Blitz – eine Naturerscheinung

Jede einzelne naturwissenschaftliche Disziplin beschäftigt sich nur mit Teilbereichen der Natur unter ganz bestimmten, ausgewählten Gesichtspunkten. Unsere natürliche Umwelt ist aber ein einheitliches Ganzes. Um Erscheinungen der Natur richtig und vollständig zu verstehen, müssen meist Erkenntnisse aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebieten einbezogen werden. So beschäftigt sich z. B. die Physik damit, warum ein Fisch schwimmt und welche Bedingungen dafür wesentlich sind. Für die Biologie ist z. B. die Frage von Interesse, wie ein Fisch an die Lebensbedingungen im Wasser angepasst ist oder welche Nahrung er aufnimmt. Eine chemische Fragestellung wäre die nach der Qualität des Wasser und seiner Zusammensetzung.

Mit dem Schwimmen beschäftigt sich nicht nur die Physik, sondern auch die Biologie.

Weitere naturwissenschaftliche Disziplinen

In Grenzbereichen zwischen den traditionellen Naturwissenschaften haben sich neue naturwissenschaftliche Disziplinen entwickelt, z. B.

  • die Biophysik,
  • die Biochemie,
  • die Astrophysik,
  • die physikalische Chemie.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe naturwissenschaftlicher Disziplinen, die eng mit den Naturwissenschaften verbunden sind und in großem Umfange naturwissenschaftliche Erkenntnisse nutzen. Dazu gehören z. B. die Medizin und die Technik mit ihren vielen speziellen Richtungen.

Naturwissenschaften im Alltag

Naturwissenschaftliche Erkenntnisse spielen nicht nur in der Technik, sondern auch in unserem täglichen Leben eine wichtige Rolle.

So weiß jeder, dass man sich in einem bremsenden oder anfahrenden Bus im Stehen festhalten muss, um nicht umzufallen. Nach dem Baden sollte man die nasse Badebekleidung wechseln, weil man sich sonst leicht erkälten kann. Wenn man Haustiere halten will, muss man genau wissen, welche Lebensbedingungen die betreffenden Tieren benötigen, was sie fressen und wie sie sich fortpflanzen. Wer Kosmetika, Arzneimittel oder Haushaltschemikalien verwendet, sollte ihre Wirkungen genau kennen, um Nebenwirkungen oder gar Schäden zu vermeiden.

Insgesamt gilt:
Die bewusste Nutzung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse erleichtert unser Leben und erhöht unsere Sicherheit. Unkenntnis oder Nichtbeachtung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse kann zu Unfällen oder Schäden führen.

Die Medizin nutzt naturwissenschaftliche Erkenntnisse.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten!Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen