Adverbien

Merke:

Adverbien kennzeichnen die im Satz genannten Umstände näher.
Sie übernehmen vielfältige Aufgaben im Satz, deshalb kann man verschiedene Adverbarten unterscheiden:

1. Adverbien des Ortes (Lokaladverbien – Wo? Woher? Wohin?)

da, dort, draußen, diesseits, hinten, links, rechts, nirgends, herab, jenseits, überall, drinnen, außen, oben, vorn, irgendwo

2. Adverbien der Zeit (Temporaladverbien – Wann? Wie lange?)

anfangs, früh, morgens, mittags, nachmittags, abends, nachts, neulich, jemals, gestern, stündlich, nun, jetzt, jährlich, ehemals, bald, nächstens, spät, bisher, nie

3. Adverbien der Art und Weise (Modaladverbien – Wie? Auf welche Weise? Wie oft? Wie sehr?)

blindlings, flugs, keineswegs, halbwegs, meinerseits, allerdings, oft, schwerlich, selten, manchmal, sicher, natürlich, gewiss, unbedingt, keinesfalls, ziemlich

4. Adverbien des Grundes (Kausaladverbien – Warum? Weshalb? Wozu?)

damit, dadurch, dafür, dazu, also, wodurch, daraus, deshalb, deswegen

5. Frage- und Relativadverbien

worüber, womit, mit wem, worum, worin

6. Pronominaladverbien (hier, da, wo + Präposition)

daneben, damit, hierauf, daneben, hierunter, davor, dazwischen, hierunter, dazu, hiermit, hiervon, wobei

Lexikon Share
Deutsch Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen