Flugblatt

Einiges zur Geschichte des Flugblattes

Flugblätter gibt es seit dem späten Mittelalter. Mit der Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern verbreitete sich auch das Flugblatt. Oft war es mit Holzschnitt-Bildern versehen, die das Geschriebene für die Analphabeten bebildernd erklärten. Schon in dieser freühen Zeit war es ein Protestmedium.

Mit dem Erlass der Pressefreiheit vom 17. März 1848 wurde besonders in Berlin eine rege Publikationstätigkeit eingeleitet. Die technischen Voraussetzungen gestatteten es, Flugblätter und Proklamationen (öffentliche Erklärungen) zu den führenden Kommunikationsmitteln zu machen.

So wurden in der Revolutionszeit 1848 der Berliner Öffentlichkeit neue Erlasse und Verlautbarungen des Königs, des preußischen Staatsministeriums oder des Magistrats auf Flugblättern und Anschlägen verkündet. Aber auch neu entstandene Vereinigungen, Clubs organisierten über dieses Medium Demonstrationen, Versammlungen, Kundgebungen u. Ä. Mit den Flugblättern wurde auch kritisch Stellung bezogen zu Tagesereignissen.

Satirische Flugblätter mit Figuren wie „Buddelmeyer“ oder „Nante“ setzten sich mit dem sprichwörtlichen Berliner Humor mit den Revolutionsereignissen und -ergebnissen spöttisch auseinander.

Flugblatt und Flyer

Besondere Ereignisse in Politik (vor allem Kommunalpolitik), Wirtschaft, Umwelt usw. informieren auch in der Gegenwart die Bürger und fordern oftmals auch auf zum Agieren.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde von den Alliierten z. B. Flugblätter über der deutschen Front abgeworfen, um dem sinnlosen Sterben ein Ende zu bereiten.

In der Gegenwart findet das Flugblatt vor allem vor Wahlen große Verbreitung. In knappen Worten stellen die Parteien ihr Programm oder auch nur einen zugkräftigen Slogan dar. Außerdem ist das Flugblatt ein wichtiges Werbemittel und ein wichtiger Werbeträger. In diesem Zusammenhang sprechen wir auch von Flyer (aus dem engl. to fly = fliegen), die als Handzettel (meist Faltblätter) Produktinformationen enthalten bzw. für bestimmte kulturelle Veranstaltungen werben.

Die weite Verbreitung und schnelle Reaktion auf Ereignisse sowie die knappe, oft auch illustrierte Darstellungsweise machen das Flugblatt oder den Flyer zu einem vielseitigen Kommunikationsmittel.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen