Befreundete Zahlen

Zwei Zahlen heißen befreundet, wenn jede Zahl gleich der Summe der echten Teiler der anderen Zahl ist.

Das kleinste Paar befreundeter Zahlen ist 220 und 284.

220 = 122511
Echte Teiler sind somit 1, 2, 4, 5, 10, 11, 20, 22, 44, 55 und 110.
Ihre Summe lautet:
1 + 2 + 4 + 5 + 10 + 11 + 20 + 22+ 44 + 55 + 110 = 284

284 = 122511, echte Teiler sind somit 1, 2, 4, 71 und 142.
Für die Summe der echten Teiler gilt hier: 1 + 2 + 4 + 71 + 142 = 220

Weitere Paare befreundeter Zahlen sind 17 296 und 18 419 sowie 9 363 584 und 9 437 056.

Historisches

Bereits in der Antike spielten Untersuchungen zu befreundeten Zahlen eine Rolle. Bereits PYTHAGORAS soll das erste Paar befreundeter Zahlen gekannt haben. Auch später haben sich Mathematiker immer wieder mit diesem Problem beschäftigt. So hat der arabische Mathematiker IBN AL-BANA (1256 bis 1321) das zweite Paar entdeckt. FERMAT (1601 bis 1665) entdeckte es 1636 wieder und DESCARTES (1596 bis 1650) fand 1638 das dritte Paar.
Die Suche nach Verfahren zur Entdeckung befreundeter Zahlen hat wesentlich zur mathematischen Theoriebildung beigetragen.

 

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten!Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen