Anders Celsius

ANDERS CELSIUS lebte in einer Zeit der Herausbildung einzelner Naturwissenschaften und der zunehmenden Spezialisierung.
Mit LEIBNIZ (1646-1716) starb einer der letzten Universalgelehrten.
NEWTON (1643-1727) entdeckte grundlegende Gesetze der Mechanik. FAHRENHEIT (1686-1736) hatte 1714 das von GALILEI (1564-1642) entwickelte Thermometer erheblich verbessert.
Im politischen Bereich wirken zu Lebzeiten von CELSIUS Herrscher wie PETER I. in Russland, AUGUST DER STARKE in Sachsen und FRIEDRICH DER GROßE in Preußen. Die Komponisten HÄNDEL und BACH schufen bedeutende Werke der Musik. Schweden, das Heimatland von CELSIUS, verlor im Nordischen Krieg (1700-1721) viele Gebiete, z. B. Karelien, Bremen, Stettin und Estland.

Leben und Wirken

ANDERS CELSIUS wurde am 27. November 1701 im schwedischen Uppsala als Sohn eines Astronomieprofessors geboren. Über sein Leben sind nur wenige Einzelheiten bekannt. Nach einer normalen schulischen Ausbildung begann er 1717 ein Studium der Rechtswissenschaften, konzentrierte sich dann aber auf die Mathematik und die Naturwissenschaften. 1730 wurde er Professor für Astronomie an der Universität in Uppsala. 1732 begann er, wie es zu seiner Zeit für wohlhabende Familien üblich war, eine Bildungsreise durch Europa. Unter anderem führte ihn diese zu den Sternwarten in Nürnberg, Rom und Paris, wo er sich Anregungen für seine eigene holte, die er im Jahre 1941 in Uppsala errichtete. Er starb 1744 in Uppsala an Schwindsucht.

Anders Celsius (1701-1744)

Wissenschaftliche Leistungen

Ende des 17. Jahrhunderts entwickelte sich die Wärmelehre zu einer quantitativen Wissenschaft. Um die Sinneswahrnehmung von warm und kalt zu objektivieren, wurden erste Thermometer unter Nutzung der Wärmeausdehnung von Flüssigkeiten gebaut, u. a. von GALILEI (1564-1642), TORRICELLI (1608-1647) und GUERICKE (1602-1686). Technische Mängel und der störende Einfluss des Luftdruckes führten zu sehr unvollkommenen Geräten.
Als eigentlicher Begründer der Thermometrie ist FAHRENHEIT (1686-1736) anzusehen. Er schuf Thermometer mit hoher Messgenauigkeit und auch eine Temperaturskala (Fahrenheit-Skala).

CELSIUS konstruierte sein Thermometer 1740-1742 auf der Grundlage der Kenntnis der Entwicklungen von FAHRENHEIT und anderen. Im Unterschied zu FAHRENHEIT oder REAUMUR schlug CELSIUS eine hundertstufige Temperaturskala vor und wählte als die beiden Fixpunkte, wie auch schon REAUMUR, die Schmelztemperatur von Eis und die Siedetemperatur von Wasser. Dabei berücksichtigte er bereits die von FAHRENHEIT erkannte Abhängigkeit der Siedetemperatur vom Luftdruck. Allerdings hatte CELSIUS den Siedepunkt des Wassers mit 0 °C und den Gefrierpunkt des Wassers mit 100 °C festgelegt. Erst nach seinem Tode wurde auf Vorschlag des schwedischen Botanikers CARL VON LINNÉ die Skala verändert und der Gefrierpunkt des Wasser mit 0 °C, der Siedepunkt mit 100 °C bezeichnet.

Das sogenannte "schwedische Thermometer", das nach dem Tod von CELSIUS auch international Verbreitung fand, hatte die noch heute übliche Skaleneinteilung, die zu Ehren von CELSIUS als Celsius-Skala bezeichnet wird. Lediglich in England und in den USA werden auch noch andere Temperaturskalen genutzt, insbesondere die FAHRENHEIT-Skala.

Vor allem beschäftigte sich CELSIUS aber mit astronomischen Problemen. Er wies durch Messungen in Lappland die Abplattung des Erdkörpers nach, erkannte den Zusammenhang zwischen Polarlichtern und der Änderung des Erdmagnetfeldes und maß die Leuchtkraft von Sternen, um sie Größenklassen zuordnen zu können.

Des Weiteren erkannte er als erster, dass sich das Land in den nordischen Staaten langsam über den Meeresspiegel erhebt.

Umrechnung von Celcius in Fahrenheit

TF=95TC+32

Dabei ist TFdie Temperatur in Fahrenheit und TCdie Celciustemperatur.

Die Celsius-Skala mit ihren beiden Fixpunkten
Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen