Kreatives Schreiben - Überblick

Die Idee

Die Idee des kreativen Schreibens – „creative writing“ – kommt aus dem englischsprachigen Raum und entstand um 1900.
Der Begriff wurde zuerst vorwiegend für das journalistische Schreiben verwendet, aber schon bald auf das literarische Schreiben übertragen.
Ab den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde kreatives Schreiben als „writing across the curriculum″ (WAC) auch an englischsprachigen Hochschulen gelehrt.

Kreatives Schreiben in der deutschen kreativen Schreibbewegung soll Anleitung zum Schreiben sein, bei der es vorerst darum geht, Spaß am Umgang mit der Sprache zu vermitteln oder die eigene Rolle zu reflektieren, ohne dabei als Hauptziel anspruchsvolle Texte zu produzieren (Die Ziele des amerikanischen „creative writing“ waren allerdings im Gegensatz hierzu stets darauf ausgerichtet, zu professionellem Schreiben und zur Veröffentlichung anzuleiten).

Die Hauptkonzepte

Derzeit gibt es vier Möglichkeiten, das kreative Schreiben zu klassifizieren. Sie sind nicht immer absolut voneinander zu trennen, die Übergänge sind fließend.

1234
als Spiel mit der Sprachein der
schulischen
Schreib-
didaktik
als Methode
der autobio-
grafischen
Selbst-
reflexion
(auch als
therapeu-
tisches Mittel)
als Pragmatik
des Schrei-
bens in
Literatur,
Theater,
Film und Wissenschaft

Schreibspiele dienen dazu, die „Ehrfurcht“ vor dem geschrie-
benen Wort abzubauen,
der das freie Schreiben
hemmen
kann

Schreib-
spiele
dienen als Einstiegs-
übungen in komplexere Methoden
des kreativen Schreibens

Schreibspiele
sind Inspirations-
quelle

Schreibspiele helfen, einen freudvollen, un-
beschwerten Zugang zu sprachlichem Ausdruck
zu finden

Sprachspiele werden durch weiter-
gehende Konzepte ergänzt

ab den 1970er-Jahren
in der Bundes-
republik:
„curriculum-
orientierter
kommuni-
kativer Aufsatz-
unterricht“

in den
1980er-
Jahren in der
Bundes-
republik
zunehmend
bildungs- und identitäts-
theoretische Ansätze

kreative
Schreib-
methoden gehören
heute meist zu selbst-
verständ-
lichen methodi-
schen
Elementen

derzeit gibt es einen Methoden-
und Konzeptions-
pluralismus

es existiert
das Bemühen, die verschiedenen
Ansätze zu integrieren

Schreiben
als Form von Selbst-
ausdruck,
bei der der Schreibende
zugleich das Ergebnis seines Handelns
betrachtet

Entde-
ckungen über unbewusste Neigungen
und Wünsche

Es ist ratsam, den therapeu-
tischen
Einsatz kreativer Schreib-
methoden professio-
nell begleiten
zu lassen

Methoden:

Führen eines Tagebuchs

Führen
eines Journals

Verfassen von Memoiren

Modern: Blog

in Deutschland
gibt es nur begrenzte Angebote:

Schreibkurse
an Volks-
hochschulen-

Schreib-
werkstätten,

Roman-
werkstätten

Schreib-
seminare
von Vereinen und privaten
Anbietern

Kurse im
kreativen
wissen-
schaftlichen
Schreiben an Universitäten

Das literarische Schreiben

Das literarische kreative Schreiben ist erst seit den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts auch in Deutschland verbreitet.
Es wird besonders bei klassischen Lyrik- und Prosaformen sowie beim szenischen Schreiben angewandt.
Schreibinstitute und universitäre Studiengänge bieten Lehrgänge und Fortbildungen an.

Das szenische Schreiben

Unter dem Begriff szenisches Schreiben versteht man das Verfassen von Dramen, Theaterstücken, und Drehbüchern für Film und Fernsehen.
Das Schreiben von Dialogen, Szenen und Szenenfolgen erfordert im Unterschied zum literarischen Schreiben besondere Fähigkeiten:

  • Einhalten der Handlungslogik,
  • Aufrechterhalten des Spannungsbogens,
  • Charakterisierung der Figuren durch ihr Handeln und Reden,
  • Gestalten realistischer Dialoge,
  • Regieanweisungen.

Wissenschaftliches Schreiben

Bis in die 1990er-Jahre des 20. Jahrhunderts wurden beim wissenschaftlichen Schreiben ausschließlich formale Aspekte wissenschaftlicher Texte behandelt:

  • korrektes Zitieren,
  • Anlegen von Fußnoten,
  • Anlegen eines Literaturverzeichnisses,
  • Propädeutik (Einführung in wissenschaftliche Methodik und Sprache, Logik).

Inzwischen wird z.T. auch die wissenschaftliche Arbeit als Prosaform betrachtet, die in unterschiedlicher Weise durch kreative Methoden gefördert und verbessert werden kann.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten!Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen