Erlebniserzählung

Eine Erlebniserzählung beinhaltet ein wirkliches Erlebnis. Das heißt, der Schreiber greift auf einen selbst erlebten Vorfall zurück, den er sich gut vorstellen kann. So kann anschaulich und spannend darüber erzählt werden.

Typische Rahmenthemen für Erlebniserzählungen sind

  • Erlebnisse mit Tieren,
  • Erlebnisse in den Ferien,
  • Erlebnisse in der Schule,
  • Erlebnisse beim Sport,
  • Mein Geburtstag,
  • Bei meiner Oma/meinem Opa/meiner Tante.


Typische Situationen, über die man schreiben kann, sind beispielsweise:

  • Ich habe etwas verloren
  • Ich warte auf meinen Freund/meine Freundin
  • Eine Überraschung
  • In Gefahr (Noch einmal Glück gehabt)
  • Ich war noch nie so traurig
  • Ein falscher Verdacht

Beim Schreiben einer Erlebniserzählung sollte man beachten,

  • dass man in der Vergangenheit erzählt,
  • dass man die wörtliche Rede verwendet,
  • dass man an geeigneten Stellen (Denkpause, neuer Gedanke) Absätze machen sollte,
  • dass man anschaulich und spannend erzählen kann, wenn man Adjektive und adverbiale Bestimmungen nutzt,
  • dass man sich in das Denken und Fühlen der Personen hineinversetzt,
  • dass eine langatmige Einleitung vermieden werden sollte,
  • dass die Erzählung einen Höhepunkt haben soll.

Beispiel für eine Erlebniserzählung: Verlorener Schlüsselbund

Es war schon sp ät, als ich vom Schwimmbad nach Hause kam. Als ich die Haustür aufschließen wollte und in die Hosentasche griff, merkte ich, dass mein Schlüsselbund weg war. Ich griff hastig in die anderen Taschen. Umsonst. Hatte ich den Schlüsselbund verloren? Das Herz schlug mir bis zum Hals. „Wenn ich ihn nicht wiederfinde, was dann?“, dachte ich.

Ich legte die nassen Schwimmsachen ab und lief noch einmal den ganzen Weg bis zum Schwimmbad. Ich sah in jede Ecke, in jede Spalte. Nichts!

Als ich am Bad angekommen war und zu den Kabinen gehen wollte, hielt mich die Frau an der Kasse an: „He, Junge, wenn du ins Bad willst, musst du Eintritt bezahlen!“
„Nein, ich will gar nicht baden, ich will nur nachfragen, ob ein Schlüssel abgegeben worden ist. Ich habe ihn bestimmt hier verloren.“
„Oh, da hast du vielleicht Glück. Bei uns wurde heute ein Schlüsselbund abgegeben.“

Die Frau zog eine Schublade auf und holte einen Schlüsselbund heraus. Tatsächlich war es meiner! Mir fiel ein Stein vom Herzen! Was hätten meine Eltern gesagt, wenn sie gehört hätten, dass ich die Schlüssel verloren habe?

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten: Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen