Klammer

Mit Klammern kann man Zusätze und Nachträge deutlich vom übrigen Text abgrenzen. Außerdem ist es möglich, mit Klammern Ganzsätze oder größere Textteile einzuschließen.
Ausrufe- und Fragezeichen, wenn sie zum Zusatz oder Nachtrag gehören, setzt man vor die abschließende Klammer.
Satzschlusszeichen, die zum übergeordneten Satz gehören, stehen hinter der letzten Klammer und dürfen nicht weggelassen werden.

Zusätze/Nachträge

Beispiele:

  • Frankfurt (Oder)
  • Weimar (meine Geburtsstadt) besuche ich oft.

Ganzsätze/Textteile

Beispiele:

  • An einem Sonntag (es war im Spätsommer oder Herbst?) sind wir nach Frankfurt (Main) geflogen.
  • Das geliehene Buch (du hast es jetzt schon vier Wochen!) möchte ich wiederhaben.

Eckige Klammern werden meist bei Erläuterungen zu einem bereits eingeklammerten Zusatz verwendet.
 
Beispiel:
(Mit dem Wort Bilanz [aus dem ital. bilancia = Waage] wird eine Kontenform bezeichnet.)
 

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lexikon Share
Deutsch Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen