Mikrofon

Mithilfe von Mikrofonen wird die mechanische Energie des Schalls in elektrische Energie umgewandelt. Bei dieser Umwandlung bleiben die in den Schallwellen enthaltenen Signale erhalten und werden zu Energieschwankungen im Stromnetz. Mikrofone arbeiten nach unterschiedlichen Arbeitsprinzipien. Häufig kommen Geräte zum Einsatz, bei denen die mechanische Beeinflussbarkeit eines elektrischen Widerstandes oder die elektromagnetische Induktion angewandt werden.

Jedes Mikrofon besitzt eine oder mehrere Membranen. Die Membran ist möglichst frei beweglich gelagert. Sie wird von den ankommenden Schallwellen in Schwingungen versetzt. Diese Schwingungen können nun auf unterschiedliche Weise in elektrische Signale umgewandelt werden. Je nachdem, wie dies geschieht, unterscheidet man verschiedene Typen von Mikrofonen.
Einer davon ist das Kohlemikrofon. Neben der Membran besteht ein Kohlemikrofon aus einer stromleitenden Kapsel, die mit Kohlegrieß gefüllt ist. Gerät die Membran in Schwingungen, dann drückt sie den Kohlegrieß mehr oder weniger fest zusammen. Dadurch ändert sich seine Leitfähigkeit, wodurch Stromschwankungen hervorgerufen werden. Diese Stromschwankungen entsprechen den akustischen Schallsignalen. Sie werden verstärkt und zum Empfänger weitergeleitet.

Dynamische Mikrofone beruhen auf der Anwendung der Induktion. Bei ihnen ist die Membran mit einer leicht beweglichen Spule verbunden, die im Magnetfeld eines Dauermagneten schwingen kann. Wird die Membran durch Schallschwingungen angeregt, dann versetzt sie gleichzeitig auch die Spule in Schwingungen. Die Spule bewegt sich im Feld des Dauermagneten, wodurch durch Induktion eine Spannung hervorgerufen wird. Diese Spannung ändert sich im Rhythmus der Membranschwingungen.

dynamisches Mikrofon

dynamisches Mikrofon

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten!Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen