Skelett des Menschen

Den Körper des Menschen gliedert man äußerlich in Kopf, Rumpf und Gliedmaßen (Arme, Beine).

Wie die Wirbeltiere besitzt auch der Mensch ein innen liegendes Stützsystem aus Knochen, das in seiner Gesamtheit als Skelett bezeichnet wird.

Schädel des Menschen

Das Skelett besteht, der Körpergliederung entsprechend, aus drei Hauptabschnitten:

  • Kopfskelett oder Schädel, unterteilt in Hirnschädel und Gesichtsschädel,
  • Rumpfskelett mit den Teilen Wirbelsäule und Brustkorb,
  • Gliedmaßenskelett mit den Teilen Schultergürtel, Beckengürtel,
  • Armskelett (Ober-, Unterarm-, Handknochen) und Beinskelett (Oberschenkel-, Unterschenkel- und Fußknochen).

Das menschliche Skelett wird aus etwa 220 Knochen gebildet.

In Anlehnung an die Technik nennt man das Skelett auch unser „Knochengerüst“. Tatsächlich sind die über 200 Knochen des menschlichen Skeletts die Hauptstütze unseres Körpers.

Die Knochen bilden aber kein starres Gerüst; denn viele Knochen sind durch Gelenke beweglich miteinander verbunden. Außerdem haben sie eine sehr unterschiedliche Form und Größe. Das hängt mit ihrer Lage im Körper und mit ihrer jeweiligen Aufgabe (Funktion) zusammen.
Die lang gestreckten stabförmigen Röhrenknochen beispielsweise funktionieren als bewegliche Stützpfeiler, insbesondere für die Arme und Beine.

Dagegen sind die Plattenknochen durch Nähte fest miteinander verwachsen. Sie funktionieren als Schutzkapsel, zum Beispiel die Schädelknochen für das Gehirn, oder als Stützschale, zum Beispiel die Beckenknochen für die Bauchorgane.

Skelett des Menschen

Zu den kurzen Knochen gehören die 33 Wirbelknochen. Sie sind zu einer doppelt-S-förmigen Wirbelsäule angeordnet.

Die Wirbelsäule ist die federnde Hauptstütze unseres Körpers.
Sie wird in mehrere Teilabschnitte gegliedert: Hals-, Brust-, Lenden-, Kreuz- und Steißbeinregion.

Wirbelknochen

Am beweglichsten ist die Wirbelsäule in der Hals- und in der Lendenregion. Hier ist sie aber auch am stärksten belastet und durch falsche Körperhaltung, Unfälle oder Alterserscheinungen am meisten gefährdet.

Aus zahlreichen und verschieden geformten Knochen besteht das Skelett unserer Füße und Hände.

Wirbelsäule des Menschen

Beim Handskelett sind 27 Knochen sehr beweglich miteinander verbunden; am beweglichsten ist der Daumen. Dadurch kann der Mensch mit seinen Händen vielfältige Arbeitstätigkeiten ausführen.

Armskelett

Beim Fußskelett bilden 26 Knochen die gewölbte Stütze des Körpers für das Stehen, Gehen und Laufen.

Beinskelett
Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen