Kanadisches Englisch

Kanada gehört bis heute zum Commonwealth. Im kanadischen Englisch lassen sich in Bezug auf Aussprache und Orthographie der britische wie auch der amerikanische Einfluss belegen: Kanadier verwenden z. B.:

  • tap, braces, porridge aus dem britischen Englisch (BE) anstelle der amerikanischen Äquivalente faucet, suspenders, oatmeal.
  • Umgekehrt haben sie aus dem amerikanischen Englisch (AE) gas, truck, wrench anstelle der britischen Ausdrücke petrol, lorry, spanner übernommen.

Die Rechtschreibung des kanadischen Englisch lässt in vielen Fällen alternative Varianten zu:

  • sowohl color (AE) als auch colour (BE),
  • sowohl neighbor (AE) als auch neighbour (BE).

Bei vielen Verben wird die Schreibweise auf -ize präferiert. Eher an der amerikanischen Schreibweise orientiert sind hingegen die Worte aluminum, artifact, jail, curb, program, specialty.

Die Canadian Broadcasting Corporation (CBC) unterhielt von 1940 bis 1989 ein Office of Broadcast Language, das sich für die britische Aussprache zahlreicher Wörter einsetzte. Dennoch zeichnet sich das kanadische Englisch durch einige typisch kanadische Aussprachemuster aus, wie zum Beispiel die Aussprache des Doppelvokals “ou”, der sich im kanadischen Englisch mit “oa” reimt (out = oat, about = aboat). Inzwischen hat auch das kanadische Englisch seinen eigenen Aussprachestandard entwickelt. Das in der Region von Ontario bis British Columbia gesprochene kanadische Englisch wird – parallel zum “General American” – als “General Canadian” bezeichnet. Parallel dazu finden sich insbesondere in der Region Neufundland zahlreiche Dialekte.

Auch in der Lexik zeigt sich die Eigenständigkeit des kanadischen Englisch. Das Dictionary of Canadianisms on Historical Principles nennt etwa 10.000 Wörter kanadischen Ursprungs. Dazu gehören zum Beispiel chesterfield (Sofa), kerosene und Begriffe aus dem Eishockey wie puck und blue-line. Wie im amerikanischen Englisch finden sich im kanadischen Englisch zahlreiche Lehnwörter aus indianischen Sprachen, die sich zum Teil mit denen im amerikanischen Englisch überschneiden.

Zusätzlich wurden Wörter aus dem Inuktitut, der Sprache der Inuit, übernommen. International bekannte Lehnwörter sind zum Beispiel Eskimo und Husky, die sich aus dem indianischen (h)usquemau ableiten, sowie Anorak, das auch im Grönländischen als anoraq erscheint.

Besonders auffällig und leicht zu merken sind diejenigen Wörter des kanadischen Englisch, die in anderen Varianten des Englischen nicht vorkommen. Neben den bereits genannten Lehnwörtern haben auch französische Lehnwörter wie serviette Eingang ins kanadische Englisch gefunden.

Eine zuverlässige Referenz für die korrekte kanadische Schreibweise ist im Hansard transcript des kanadischen Parlaments zu finden.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lexikon Share
Englisch Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft

Einloggen