Zinssätze, Berechnen

Wenn man einen Zinsbetrag und das entsprechende Kapital kennt, kann man den zugehörigen Zinssatz berechnen, indem man die erhaltenen Zinsen durch das Kapital dividiert und dann in Prozent angibt, d. h. mit 100 multipliziert.
Dies führt zur folgender Formel, wenn die Zinsen für ein Jahr bekannt sind:

p = Z K 100

Man erhält z. B. für 500 € nach einem Jahr 21,50 € Zinsen.
Der Zinssatz beträgt:
21,50 500 = 0,043 = 4,3 %

Sind Monats- oder Tageszinsen oder Zinsen für mehrere Jahre bekannt, muss man die Rechnung entsprechend modifizieren.
Will man den Zinssatz nach einer Zeit von n Jahren berechnen, muss man die obige Gleichung lediglich durch die Anzahl der Jahre dividieren:

p = Z 100 K n

Zur Berechnung von Zinssätzen nach einer Zeit von m Monaten bzw. von t Tagen muss man die obige Gleichung lediglich durch den entsprechenden Anteil dividieren.

p = Z m 100 12 K m (Monatszinsen und Kapital sind bekannt.)

p = Z t 100 360 K t (Tageszinsen und Kapital sind bekannt.)

Die meisten Banken rechnen damit für einen Monat mit 30 Tagen und für ein Jahr mit 360 Tagen.

Lexikon Share
Mathe Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft

Einloggen