Tempus des Verbs

Was verstehen wir unter Tempus?
In der deutschen Sprache gibt es sechs Tempora, welche die Gegenwart, die Vergangenheit und die Zukunft ausdrücken können. Das gewählte Tempus richtet sich nicht nach einer kalendarischen Einteilung, sondern hängt immer mit dem Zeitpunkt, an dem die Aussage getroffen wurde, mit dem Stil des Textes oder mit der angestrebten Aussageabsicht des Sprechers oder Schreibers zusammen.
Früher unterschied das Deutsche nur zwei Tempora – Gegenwart und Vergangenheit. Erst mithilfe der Hilfsverben haben, sein und werden wurden weitere Zeitformen gebildet. Durch Teilung des Präteritums (= Bezeichnung für alle Vergangenheitsformen) und des Futurs ergaben sich die heutigen sechs Zeitformen.

Übersicht über die Tempora

Das Präsens drückt das gegenwärtige Geschehen aus, kann aber auch zukünftiges Geschehen bezeichnen, vor allem in Verbindung mit Zeitangaben.
Beispiele:
Wer rastet, der rostet.
Kommt er (am Montag)? Ja, er kommt.

Präteritum, Perfekt und Plusquamperfekt sind die Vergangenheitsformen. Während das Präteritum vergangene Vorgänge ohne Abschluss ausdrückt, bezeichnen Perfekt und Plusquamperfekt den Abschluss.
Das Perfekt wird mit einer finiten Form der Verben haben oder sein im Präsens und dem Partizip II gebildet.
Das Plusquamperfekt wird mit der finiten Form von haben oder sein im Präteritum und dem Partizip II gebildet.
Beispiel:
Der Junge bedauerte (nicht abgeschlossener Vorgang), dass er das Huhn nicht mitgenommen hatte (abgeschlossener Vorgang).
 

 PräsensPräteritum
Bildungfinite Verbformfinite Verbform
starkschwachstarkschwach
Singular
ich
du
er, sie, es

gehe
gehst
geht

höre
hörst
hört

ging
gingst
ging

hörte
hörtest
hörte
Plural
wir
ihr
sie

gehen
geht
gehen

hören
hört
hören

gingen
gingt
gingen

hörten
hörtet
hörten
 PerfektPlusquamperfekt
Bildungfinite Verbform haben oder sein (Präs.) + Partizip IIfinite Verbform haben oder sein (Prät.) + Partizip II
starkschwachstarkschwach
Singular
ichbin gegangenhabe gehörtwar gegangenhatte gehört
dubist gegangenhast gehörtwarst gegangenhattest gehört
er, sie, esist gegangenhat gehörtwar gegangenhatte gehört
Plural
wirsind gegangenhaben gehörtwaren gegangenhatten gehört
ihrseid gegangenhabt gehörtwart gegangenhattet gehört
siesind gegangenhaben gehörtwaren gegangenhatten gehört


Das Futur I beschreibt Vorgänge, die zum Zeitpunkt der Äußerung in ihrem Verlauf noch nicht stattgefunden haben. Es wird auch verwendet, um eine Vermutung oder eine Ankündigung auszudrücken.
Es wird gebildet mit der finiten Form des Verbs werden im Präsens und einem Infinitiv.
Beispiel:
Du wirst dich erkälten.
Das Futur I kann sich auch auf Gegenwärtiges beziehen, wenn die Aussage für den Ablauf des Geschehens (Präsens) von Bedeutung ist.
Ihr werdet doch wissen, dass ich jetzt nicht kommen kann.

Das Futur II bezieht sich auf Vorgänge, die in der Zukunft bereits abgeschlossen sind. Sie können auch eine Vermutung über das spätere Geschehen ausdrücken. Es wird gebildet mit einer finiten Form des Verbs werden im Präsens, einem Partizip II und einer infiniten Form der Verben haben und sein.
Beispiel:
Vielleicht werde ich in einem Jahr mein Ziel erreicht haben.

 Futur IFutur II
Bildungfinite Verbform
werden + Infinitiv
finite Verbform werden + Partizip II + Infinitiv haben oder sein
starkschwachstarkschwach
Singular
ichwerde gehenwerde hörenwerde gegangen seinwerde gehört haben
duwirst gehenwirst hörenwirst gegangen seinwirst gehört haben
er, sie eswird gehenwird hörenwird gegangen seinwird gehört haben
Plural
wirwerden gehenwerden hörenwerden gegangen seinwerden gehört haben
ihrwerdet gehenwerdet hörenwerdet gegangen seinwerdet gehört haben
siewerden gehenwerden hörenwerden gegangen seinwerden gehört haben

Mithilfe der Übung sollen die Tempusformen gefestigt werden.

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lernhelfer-App für dein Smartphone oder Tablet

Learnattack

Gemeinsam zu besseren Noten: Kooperation mit Duden Learnattack

Lernvideos, interaktive Übungen und WhatsApp-Nachhilfe – jetzt Duden Learnattack 48 Stunden kostenlos testen.

Du wirst automatisch zu Learnattack weitergeleitet.
Lexikon Share
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen