Volumeneinheiten

Die Basiseinheit für das Volumen (den Rauminhalt) ist der Kubikmeter ( m 3 ).
Für größere oder kleinere Volumen (Rauminhalte) verwendet man Einheiten, die durch Vervielfachen mit Potenzen von 1000 = 10 3 aus dem Kubikmeter abgeleitet sind, wie z. B. Kubikdezimeter
( d m 3 ), Kubikzentimeter ( c m 3 ) oder Kubikmillimeter ( m m 3 ).

Bei Flüssigkeiten ist ein gängiges Maß für Volumen das Liter (l); (griech. litra: Pfund).

Übersicht über Umrechnungen von Volumeneinheiten

Übersicht über Umrechnungen von Volumeneinheiten


Im 19. Jahrhundert war das Liter noch definiert als das Volumen von 1 kg reinen Wassers. Seit 1901 galt:
1 l = 1,0000028 d m 3

Die 12. Generalkonferenz für Maß und Gewicht beschloss 1961:
1 l = 1 d m 3
Das Wort Liter ist seitdem als anderer Name für Kubikdezimeter gesetzlich zugelassen. Es dürfen auch dezimale Vielfache gebildet werden, z. B. Hektoliter (hl), Milliliter (ml).

Dabei ergeben sich folgende Umrechnungsfaktoren:

1 m 3 = 1000 d m 3 = 1000 l
1 m 3 = 1000 2 c m 3 = 1000000 c m 3 = 10 6 cl (Zentiliter)
1 m 3 = 1000 3 m m 3 = 1.000.000.000 m m 3 = 10 9 m l

Stand: 2010
Dieser Text befindet sich in redaktioneller Bearbeitung.

Lexikon Share
Mathe Note verbessern?
 

Kostenlos bei Duden Learnattack registrieren und ALLES 48 Stunden testen.

Kein Vertrag. Keine Kosten.

  • 40.000 Lern-Inhalte in Mathe, Deutsch und 7 weiteren Fächern
  • Hausaufgabenhilfe per WhatsApp
  • Original Klassenarbeiten mit Lösungen
  • Deine eigene Lern-Statistik
  • Kostenfreie Basismitgliedschaft
Beliebte Artikel
alle anzeigen

Einloggen